Gesundheit

 

Es steht im Vordergrund, dass die Gesundheit unseres Hundes nicht gefährdet werden sondern mit jeder Möglichkeit gefördert werden soll.

 

Durch die Ausbildung als Tierarzt und Osteopathen ist gewährleistet, dass eine individuelle Betreuung Ihres Lieblings statt finden kann.

 

Die Beschäftigung an den Stationen bzw. Geräten richtet sich nach der körperlichen Fitness, dem Können und dem Wollen des Hundes.

 

Hunde unter 15 Monaten (genaue Angaben sind erst nach Kenntnis der jeweiligen Rasse und des einzelnen Hundes möglich) werden entsprechend ihres unvollständigen Wachstums nicht Springen oder sonstige Anstrengungen unternehmen die zu kurz- und langfristigen Schäden an Skelettapparat und Sonstigen führen können.

 

Ebenso werden körperlich eingeschränkte Hunde ihren eigenen „Fitnessplan“ zugeschnitten bekommen.

 

Die Gesundheit besteht aus drei Säulen: Körper, Geist und Seele und daher sollte jederzeit Einklang zwischen diesen Punkten herrschen.