Futterbeutel - Preydummy

 

Sogar meine „nasenunerfahrenen“ Hunde finden dieses Hobby supertoll.

Diese Schnüffel- und Apportier-Idee macht nicht nur Lust und Laune, sondern hilft auch bei zu wenig Aufmerksamkeit des Hundes, speziell auch beim Spazierengehen.
Leckerli füttern kann in keinster Weise mit der Belohnung verglichen werden die der Futterbeutel darstellt.
Hier trifft die Resource Futter auf Spielen und Jagen und diese Kombination machen den Preydummy für den Hund zum ultimativen Ereignis.
Dummyarbeit ist eine tolle Sache, da man das gemeinsame Beutemachen simulieren kann, ohne dass der Hund wirklich jagen soll oder darf!
Sie kann dadurch das Jagdverhalten eures Hundes in konstruktivere Bahnen lenken.

Es fordert die natürlichen Anlagen eures Hundes: Er muss seine Nase benutzen, kreative Lösungen finden, er darf Beute machen und er teilt die Beute mit dem Hundeführer. Hund und Führer müssen zusammenarbeiten um zum Erfolg zu kommen.
Außerdem lernt der Hund, dass er nur durch Gehorsam zum Erfolg kommt und lernt dementsprechend Freude am Gehorchen. Dies stärkt die Bindung zwischen Hund und Führer natürlich ungemein und manche Probleme wie das zu weite Entfernen vom Besitzer beim Gassi gehen können dadurch behoben werden. Auch die Abrufbereitschaft wird erhöht!
Wir Menschen sind unseren Hunden gar nicht so unähnlich, wie wir manchmal denken mögen. Denn wir alle brauchen Erziehung und sowohl körperliche als auch geistige Auslastung, um ein glückliches, zufriedenes Leben zu führen. Und ebenfalls gilt für Hunde wie für Menschen: Spielerisches Lernen ist aufgrund des enthaltenden Spaßfaktors wesentlich effektiver!

Zudem weiß man, dass 15 min Nasenarbeit so anstrengend wie eine Stunde Gassigehen ist, daher auch eine super Alternative für körperlich eingeschränkte Hunde.

 

Video vom 17.11.12 mit Donna


erste Futterbeutel-Übungen mit Windhunden
Video1
Video2