Teilnahmebedingungen für die „Hundewiese“
auf dem Gelände der ganzheitlichen Hundeschule


               

1. Der Platz wird während der Öffnungszeiten nicht betreut.

2. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle von Personen oder Hunden wird nicht gehaftet. Bei Kämpfen und/oder Rangeleien unter Hunden haftet der jeweilige Hundehalter für etwaige Verletzungen an Hunden oder Menschen.
Die Eltern haften ebenfalls für die mitgebrachten Kinder.

3. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich über eine private Haftpflicht- sowie eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung zu verfügen.

5. Die Hunde müssen auf der Hundewiese unangeleint sein. Für das Ab- bzw. Anleinen steht eine Schleuse zur Verfügung.
Die Verträglichkeit des / der eigenen Hunde wird vorausgesetzt.
Die Benutzung der Funpark-Geräte ist aus Gründen der Sicherheit ausgeschlossen.

6. Die Anwesenden sind verpflichtet ihre Anwesenheitszeit (Beginn/Ende) in das Hüttenbuch einzutragen.

7. Bei Verlassen des Geländes ist zwingend abzusperren.

8. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Umzäunung nicht lückenlos ist. Für jegliches Entkommen ist der jeweilige Hundehalter verantwortlich.

9. Der Teilnehmer erkennt den Inhalt der Platzordnung an. .

10. Die Benutzung erfolgt unter jeglichem Gewährleistungsausschluss.